Startseite » NEWS

Südafrika News

Hier erfahren Sie News zu Golfplätzen oder anderen Themen, die Ihre Reise betreffen könnte.
Bei Fragen wenden Sie sich einfach an uns !

 

 

Legend Golf Course
Legend Golf Course

Januar 2019:

Möchten Sie mal ein „anderes“ Par 3 spielen ? Das Extreme 19th Hole auf dem The Legend Golfplatz – fliegen Sie mit dem Helikopter zum Abschlag- ein sensationelles Erlebnis !

Tee Box 19th Hole Legend Golf Course
Tee Box 19th Hole

Der Golf Course liegt im Entabeni Private Game Reserve, ca. 2,5h nördlich von Johannesburg. Hier können Sie perfekt Safaris mit Golf kombinieren ! Vielen Dank für die Fotos von unseren Kunden Edith, Fredy, Gunnar und Susanne !

 

 

Legend Golf Course Helicopter
Helicopter 19th Hole

 

 

 

 

 

 

November 2018:

Am Wochenende sind die neuen Top 20 Restaurants Südafrikas ernannt worden. Eine große Überraschung ist die neue Nummer eins- das Waterkloof Restaurant in Somerset West. Nach Jahren löst es die Test Kitchen ab (neue Nummer 2). Für Gourmet Fans ist die Region Kapstadt, Constantia und die Winelands ein Traum. Gern reservieren wir Ihnen bei Buchung auch Ihre Lieblingsrestaurants.

www.eatout.co.za

The Restaurant at Waterkloof – mit fantastischen Ausblick auf die False Bay.

 

 

Oktober 2018:

Leopard Creek Golf Platz Fairway
Leopard Creek Golf Course

Leopard Creek Golf Course besser als je zuvor

Einer der sicherlich aufregendsten Golfplätze Südafrikas , der bekannte Leopard Creek Golf Course (http://www.leopardcreek.co.za) ist seit einigen Monaten wieder geöffnet.  Wie wir von Africa Golf & Travel Kunden berichtet bekommen, ist der Platz ein absolutes “ Must“ und gehört auf die To-Do Bucket List ! Die Fairways und Greens sind nach den Platzverbesserungen in exzellenter Kondition. Das Greenfee beträgt stolze 4000 Rand (ca. 260 Euro) pro Golfrunde und der Platz ist damit im Moment der teuerste des Landes. Aber wo auf der Welt kann man Golf spielen und gleichzeitig Nilpferde im Fluß und Elefanten im Krüger Park beobachten ? Der Platz ist nicht für die Öffentlichkeit geöffnet- wir bekommen jedoch T-Times in Zusammenarbeit mit einigen Lodges am Krüger Park. Neugierig geworden? Kontaktieren Sie uns !

Fairway Leopard Creek Golf Course

September 2018:

Die Dämme sind zu 2/3 gefüllt !

Nach den starken Regenfällen in den letzten Wochen sind die Dämme vom Western Cape nun zu über 66% gefüllt ! Zum Vergleich: zum gleichen Zeitpunkt in 2017 waren es nur 35 %. Es wird daher diskutiert, die Wasserrestriktionen in den nächsten Wochen etwas zu lockern.

 

Juni 2018:

Gute Nachrichten vom Kap !
Der Winterregen war sehr gut bisher und die Dämme sind über 40% voll. Wir hoffen auf weiteren Regen in den nächsten zwei Monaten. Die City of Cape Town hat offiziell mitgeteilt, dass wir auch in 2019 keinen „Day Zero“ bekommen werden. Die Wassereinsparungen helfen und ein Umdenken hat stattgefunden !

http://www.tourismupdate.co.za/article/181649/Western-Cape-No-Day-Zero-for-2019#disqus_thread

 

April 2018:

Aktuelle Informationen zur Trockenheit in Kapstadt:

Der „Day Zero“ (Bezeichnung des Tages an dem Kapstadt kein Wasser mehr hat) ist offiziell für dieses Jahr besiegt. Die Bewohner und auch Touristen haben sich zum großen Teil an die harten Vorschriften der Regierung gehalten, nicht mehr als 50 L Wasser pro Person/ pro Tag zu verbrauchen. Zudem ist in Kapstadt die erste Meerwasserentsalzungsanlage nun in Betrieb gegangen- direkt an der V&A Waterfront. 2 Millionen Liter werden hier täglich aufbereitet. Nur ein kleiner Tropfen für die Stadt – es werden ca. 500 Millionen Liter täglich verbraucht. Jedoch folgen bald weitere Anlagen und auch andere Wasserquellen werden erschlossen. Die regnerische Winterzeit startet meist im Mai/Juni und wir alle hoffen, dass der Winterregen die Dämme wieder zum Teil auffüllt. Planen Sie mit ruhigem Gewissen Ihren Urlaub is Südafrika !

Gern stehen wir für weitere Fragen zu Verfügung !

 

 

Februar 2018:

Aktuelle Informationen zur Trockenheit in Kapstadt

Viele Touristen Sind verunsichert ob Sie in der jetzigen Situation und in der kommenden Saison wirklich nach Kapstadt oder in die nähere Umgebung Kapstadts reisen sollten. Die eindeutige Antwort lautet: ja!

Genießen Sie das wunderschöne Land und helfen Sie mit beim Wassersparen. „Save like a local“. Dies bedeutet verzichten Sie auf ein Bad in der Badewanne, überlegen Sie wann Sie die Handtücher wechseln lassen, lassen Sie kein Wasser unnötig laufen (z.B. beim Zähne putzen oder Hände waschen) und fragen Sie die Einheimischen, wie sie alle Wasser sparen.

Ihr Urlaub wird trotz der Wasserknappheit wunderschön sein. Die Hauptattraktionen können weiter besucht werden, Restaurants und Hotels haben Sparmassnahmen eingeführt und sind auf Wasserausfälle eingestellt.

Gerade in der kommenden Hauptsaison (ab Oktober 2018) werden bereits viele Meerwasserentsalzungsanlagen sowie Grundwasser Reinigungsanlagen in Betrieb sein. Zudem hat diese Krise wahrscheinlich auch eine gute Seite: viele private Haushalte sowie die Industrie haben nun Regenwassertanks installiert, so dass nach dem Winter viele Verbraucher auch auf diese Quelle zurückgreifen werden.

Die Bewohner am Kap haben viel dazu gelernt- der Wasserverbrauch ist extrem gesunken.

Südafrika braucht die Touristen- 100.000sende von Arbeitsplätzen hängen vom Tourismus ab. Viele Touristen lieben das Land- deshalb sollten Sie Südafrika gerade jetzt unterstützen.

Wenn Sie Fragen haben wenden Sie sich bitte an uns. Wir sitzen vor Ort und bekommen das tägliche Geschehen und Veränderungen sofort mit. Erhalten Sie Informationen aus erster Hand.

 

 

November 2017:

Trockenheit in der Region Kapstadt

Kapstadt und Umgebung erlebt die größte Trockenheit seit über 100 Jahren. Die Regierung hat strenge Wasserbeschränkungen verordnet. Es betrifft Kapstadt sowie die umliegenden Städte (z.B. Franschhoek, Stellenbosch, Somerset West etc.). Die Einwohner dürfen nicht mehr als 87 L Wasser am Tag verbrauchen. Gärten dürfen nicht mehr mit Trinkwasser bewässert werden, ebenfalls dürfen Pools nicht mehr mit Trinkwasser gefüllt werden. Wir bitten Sie, den Bewohnern beim Wasser sparen zu helfen: bitte halten Sie Ihre Dusche so kurz wie möglich (max. 2 Minuten), bitte stellen Sie beim Zähne putzen das Wasser ab, verzichten Sie bitte auf einen täglichen Handtuchwechsel. Die Stadt Kapstadt arbeitet mit größten Anstrengungen daran, alternative Wasserquellen zu erschließen. Mehrere kleine Salzentwässerungsanlagen sind z.B. im Bau und sollen schon im Febr. / März 2018 in Betrieb gehen.

Sind Sie als Touristen betroffen ? Nur sehr wenig. Ihr Urlaub wird trotzdem „normal“ verlaufen. Es kann einige Einschränkungen geben, z.B. werden Mietwagen nicht mehr so intensiv von außen mit Wasser gereinigt und einige Pools werden nicht komplett gefüllt sein. Sie werden überall (im Hotel, Restaurants, Shopping Malls, Flughafen) Schilder vorfinden, die uns alle daran erinnern, Wasser zu sparen. Nach Ihrem Urlaub werden Sie „think waterwise“ denken 🙂

Gern stehen wir Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung. Da wir direkt vor Ort sind erleben wir täglich die aktuelle Situation und sind immer auf dem Laufenden !

 

Oktober 017:

Neue Vorschrift für Robben Island Besucher
Wer die ehemalige Gefängnisinsel (u.a. von Nelson Mandela) Robben Island besichtigen möchte muß sich ausweisen können. Dies kann ein Pass, ein Führerschein, eine Geburtsurkunde oder zertifizierte Kopien davon sein. Ebenfalls muß beim Kauf der Tickets eine Identifikation vorgelegt werden.

 

September 2017:

Neues Kunstmuseum in Kapstadt

The Silo Hotel Cape Town
Grain Silo Complex

Am 22. September 2017 eröffnet das Zeitz Museum of Contemporary Art Africa (MOCAA) im Brain Silo Complex an der Waterfront in Kapstadt. Seit über hundert Jahren wurde auf dem Kontinent Afrika nicht mehr ein so großes Museum eröffnet. Zu sehen ist hauptsächlich zeitgenössische Kunst aus Afrika.

Das Gebäude war früher ein riesiger Getreidesilo und wurde über drei Jahre umgebaut und beherbergt neben dem Museum das Luxus Hotel „The Silo“, welches im März diesen Jahres eröffnet wurde. Stilechter Luxus mit riesigen (von außen nicht einsehbaren) Fensterfronten zeichnen dieses Hotel aus. Es gehört nun mit zu den feinsten Adressen Kapstadts: der Zimmerpreis startet bei etwa 1.200 Euro pro Nacht.

 

September 2017:

Leopard Creek Golf Platz Fairway
Leopard Creek Golf Course

Vorübergehende Schließung Leopard Creek Golf Course

Einer der sicherlich aufregendsten Südafrikas Golfplätze, der bekannte Leopard Creek Golf Course (http://www.leopardcreek.co.za) ist ab Oktober 2017 bis voraussichtlich März/April 2018 geschlossen. Der Platz liegt direkt am Krüger Park und es kann vorkommen, dass Tiere die Fairways kreuzen. Das 13. Loch (ein Par 5) liegt direkt am Crocodile River, aber 32 m über dem Fluß. Hier werden oft Krokodile gesichtet und es bietet sich ein fantastischer Ausblick in den Krüger Park. Allerdings ist das Greenfee sehr teuer – es ist der teuerste Platz in Südafrika (ca. 250 Euro). Nun werden die Fairways mit neuem Rasen ausgestattet. Danach kann man wieder diesen sensationellen Platz in Top Kondition genießen! Die Reisezeit April/Mai/Juni ist fantastisch im Nordosten Südafrikas- es ist nicht mehr so heiß und schwül. Gern planen wir diesen Platz in Ihrer Reise mit ein.

Fairway Leopard Creek Golf Course
Leopard Creek Golf Course

 

August 2017:

Ausweispapiere Krüger Nationalpark:

Ab September 2017 müssen alle Besucher des Krüger Nationalparks Ausweispapiere vorweisen. An den Eingängen zum Park werden diese kontrolliert. Dies gilt für alle Besucher- auch für Tagesgäste.

Leopard im Krüger Nationalpark
Leopard Krüger Nationalpark